Die Gipfel

28 Länder, 28 Gipfel
3. Dänemark
Mrz 0
Mrz 0

1. Höhepunkt: Møllehøj, 170,86 m, Dänemark

Der EU-Gipfel, der es als unbekannter Außenseiter und trotz eines Mühlsteins am Gipfel bis zum Landeshöchsten geschafft hat. Wer Grabstätten aus der Bronzezeit oder ein viersäuliges Monument aus 100.000 Backsteinziegeln als Gipfelinsignien adäquater findet, wird ebenfalls fündig und kann dabei auch gleich zwei vom Höchstenthron gestoßene EU-Gipfel (Yding Skovhøj und Ejer Bavnehøj) mitnehmen. Lage & […]

  Weiterlesen
16. Malta
Mrz 1
Mrz 1

2. Höhepunkt: Ta‘ Dmejrek/Dingli Cliffs, 253 Meter, Malta

Der EU-Gipfel für jede Jahreszeit mit dem schönsten Meerblick und der besten mediterranen Küche! Eine wunderbare Ergänzung und schönes Strand-Alternativ-Programm für jeden Malta-Urlaub. Ich habe jedenfalls in der Inselmitte, so wie es mir meine Gastgeber Maree und Martin versprochen haben, das Herz Maltas schlagen gehört. Lage & Ausgangspunkte: Südwestküste der Hauptinsel; ein Kilometer südlich der […]

  Weiterlesen
13. Lettland
Mrz 0
Mrz 0

3. Höhepunkt: Gaiziņkalns, 311,5 Meter, Lettland

Der EU-Gipfel mit einer zweiten Chance was die Ausstattung seines Gipfelsettings anbelangt. Und diese Chance sollte der Gaiziņkalns unbedingt nützen. Dass die einsturzgefährdete Gipfelturmruine mittlerweile gesprengt und der Schutt entsorgt wurde, war ein wichtiger erster Schritt. Schön wäre es, wenn die Lettinnen und Letten in diese Richtung weitergehen. Gute Beispiele für ansprechende Gipfelausstattungen gibt es […]

  Weiterlesen
14. Litauen
Mrz 0
Mrz 0

4. Höhepunkt: Aukštojas, 294 Meter, Litauen

Der EU-Gipfel, der neben dem bulgarischen Musala Gott im Namen trägt. Der Aukštojas ist darüber hinaus aber der einzige Gipfel in der Runde, und ich vermute weltweit, dessen Name kurz nach der offiziellen Tauffeier am 20. Juni 2005 auch noch demokratisch legitimiert und vom Regionalparlament abgesegnet wurde.   Zurück zur Gipfelübersicht Zurück zur Hauptseite

  Weiterlesen
5. Estland
Mrz 0
Mrz 0

5. Höhepunkt: Suur Munamägi, 318 Meter, Estland

Der EU-Gipfel mit dem höchsten Gipfelturm, der noch dazu wie ein Leuchtturm strahlt und der schönsten Entstehungsgeschichte: Ein müder Riese, der sich einen Kopfpolster für seine Größe zusammenschiebt und beim Weiterstiefeln eine Seenlandschaft formt – Details nachzulesen in meinem Estland-Kapitel. Und außerdem ein Hort britischer Gastlichkeit mitten im Baltikum, siehe Stützpunkte weiter unten…   Zurück […]

  Weiterlesen
17. Niederlande
Mrz 0
Mrz 0

6. Höhepunkt: Vaalserberg, 322,7 Meter, Niederlande

Der EU-Gipfel mit dem kniffligsten Hintergrund, was seinen Titel betrifft: Es steht zwar „Hoogste Punt Van Nederland“ auf der Gipfelmarkierung, aber das ist falsch. Soweit nichts Neues, das haben wir ja öfter, dass derartige Auszeichnungen nicht stimmen (siehe Dänemark oder Luxemburg). Beim Vaalserberg ist es aber noch etwas komplizierter. Den Titel, höchster Berg der Niederlande […]

  Weiterlesen
7. Luxemburg
Mrz 0
Mrz 0

7. Höhepunkt: Kneiff, 560 Meter, Luxemburg

Der EU-Gipfel, der so überhaupt nicht zu seinem Land passen will, in dem alles so perfekt ist. Kneiff ist bloß eine weiß angestrichene Steinplatte am Rand eines Feldwegs. Der stolze Turm des angeblich höchsten tatsächlich aber nur zweithöchsten Luxemburgers „Burgplatz“ grinst höhnisch über Baumwipfel hinweg zum armen Kneiff herüber. Zum Leid tun und vor allem […]

  Weiterlesen
1. Belgien
Mrz 0
Mrz 0

8. Höhepunkt: Signal de Botrange, 694 Meter, Belgien

Der EU-Gipfel mit der höchsten Gedenkkreuze- und Grenzsteine-Dichte in seiner Umgebung. Die Gefährlichkeit des Moorgebiets Hoher Venn ist gebannt, die Schönheit ist geblieben. Auf den Holzstegen kann das Wandererherz seine Naturliebhaber-Seite voll ausspielen. Eine ungewöhnliche aber umso lohnendere Kombination bietet auch die karge an Skandinavien erinnernde Landschaft mit der üppigen belgischen Küche. Lage & Ausgangspunkte: […]

  Weiterlesen
27. Ungarn
Mrz 0
Mrz 0

9. Höhepunkt: Kékestető, 1014 Meter, Ungarn

Der EU-Gipfel auf dem vor mir schon Mammuts und Mongolen gestanden sind. Info-Tafeln am Gipfel versprechen sogar eine schwarze, sprich steile und schwierige Skipiste. Das glaube ich aber erst, nachdem ich selbst einmal im Winter vom Kékes runtergewedelt bin. Der Bergname bedeutet „blauer Berg“ – ein ungarischer Greenpeace-Chemiker hat mir einmal erklärt, das hänge mit […]

  Weiterlesen
10. Irland
Mrz 0
Mrz 0

10. Höhepunkt: Carrauntoohil, 1041 Meter, Irland

Der EU-Gipfel bei dem der Teufel nicht im Detail, dafür aber in der beliebtesten Aufstiegsroute steckt. Ein irischer Wirt hat mir gesagt, die „Devil‘s ladder“ gehört zum Carrauntoohil wie die Schafe an seinen Hängen und der Schnaps in Kate Kearney‘s Cottage – Prost! Wer aber den Teufel Teufel sein lässt und eine sichere Route auf […]

  Weiterlesen
6. Finnland
Mrz 0
Mrz 0

11. Höhepunkt: Haltitunturi, 1324 Meter, Finnland

Der EU-Gipfel mit den „the worst ankle-breaking boulderfields we have ever encountered“, wie Carl McKeating in seinem Führer „Europe‘s high points“ zutreffend schreibt. Einen angenehmeren Aufstieg hat man von der finnischen Seite, mehr dazu im Wandertipp. An dieser Stelle aber schon einmal zwei Ratschläge für eine Halti-Besteigung: Immer die Nähe von Rentierzäunen suchen, bei Schlechtwetter […]

  Weiterlesen
9. Großbritannien
Mrz 1
Mrz 1

12. Höhepunkt: Ben Nevis, 1344 Meter, Großbritannien

Der EU-Gipfel, der für mich in zweifacher Hinsicht zu einer Zitterpartie geworden ist: Zum einen am Berg, wo uns ein Schneesturm im Blindflug herumirren ließ. Zum anderen, da nach unserer Besteigung das Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands vom Vereinigten Königreich noch für Unsicherheiten sorgte. Hätten die Schottinnen und Schotten gegen den Verbleib bei Großbritannien gestimmt, […]

  Weiterlesen
26. Tschechien
Mrz 0
Mrz 0

13. Höhepunkt: Snĕžka/Schneekoppe, 1602 Meter, Tschechien

Der EU-Gipfel, der in puncto Gipfelverbauung (Seilbahnstation, Kapelle, Wetterwarte, Postamt, Restaurant, Obelisk …) nur noch von der Zugspitze übertroffen wird. Richtig heimelig wird es dafür in den Bauden, eine Mischung aus Almen und Schutzhütten, die an den Schneekoppe-Hängen die Wanderer bewirten. Und Rübezahl steht im Herrgottswinkel, lächelt milde und spricht (wieder) deutsch. Lage & Ausgangspunkte: […]

  Weiterlesen
12. Kroatien
Mrz 1
Mrz 1

14. Höhepunkt: Dinara, 1831 Meter, Kroatien

Der EU-Gipfel, der mir die Gräuel der Jugoslawien-Kriege in Erinnerung gerufen hat: Die Stadt Knin gehörte zu den besonders scheußlichen Kriegsschauplätzen. Uns hat sich die Königin des Dinarischen Gebirges als ein weit ausgestreckt daliegendes Kalk-Cevapcici präsentiert, der wir trotz sonnigem Frühlings-Sonntag ganz allein unsere Aufwartung machen durften. Lage & Ausgangspunkte: Drei mögliche Routen bieten sich […]

  Weiterlesen
15. Zypern
Mrz 0
Mrz 0

15. Höhepunkt: Olympos, 1952 Meter, Zypern

Der EU-Gipfel, dessen höchster Punkt nur britischen Militärs vorbehalten ist. Die politische Situation in der Region deutet auch nicht auf eine alsbaldige Entspannung hin, insofern wird Olympos wohl auch die nächste Zeit noch ein Hochsicherheitstrakt bleiben und zivile Gipfelaspiranten ausgesperrt bleiben. Oder wir EU-Gipfler organisieren uns, fragen in Downing Street oder noch besser bei der […]

  Weiterlesen
22. Schweden
Mrz 0
Mrz 0

16. Höhepunkt: Kebnekaise, (noch) 2104 Meter, Schweden

Der EU-Gipfel, der seinen Titel aufgrund des Klimawandels bald abgeben muss. Aber wenigstens bleibt der Höchste Schwedens in der Kebnekaise-Familie, der felsige Bruder Nordgipfel wird übernehmen, wenn die eisige Schwester Südgipfel abgeschmolzen ist. Bis dahin aber in jedem Fall Steigeisen und Pickel mitnehmen, damit es Euch nicht so geht wie den zwei am Gipfeleisfeld herumrutschenden […]

  Weiterlesen
17. Portugal
Mrz 0
Mrz 0

17. Höhepunkt: Ponta do Pico, 2355 Meter, Azoren/Portugal

Der EU-Gipfel der so heißt, wie die Insel auf der er steht. Menschen, die den Pico schon länger kennen, werfen ihm eine gewisse Eitelkeit vor, denn unzählige Male am Tag zieht er sich um: „Im Morgengrauen schmückt er sich mit der Morgenröte, am Vormittag hüllt er sich von Kopf bis Fuß in Wolkenmantel, bald aber […]

  Weiterlesen
19. Polen
Mrz 0
Mrz 0

18. Höhepunkt: Rysy, 2499 Meter, Polen

Der EU-Gipfel auf dem allen katholischen Polen-Klischees zum Trotz kein Gipfelkreuz steht. Mit dieser Info könnt Ihr den Gipfel mit Grenzstein genießen und müsst nicht so wie wir und ein paar Polen im Stocknebel nach einer bekreuzten Spitze suchen, die es nicht gibt. Dafür steht am Weg auf der slowakischen Seite einmal warnend ein Sensenmann. […]

  Weiterlesen
21. Rumänien
Mrz 0
Mrz 0

19. Höhepunkt: Moldoveanu, 2544 Meter, Rumänien

Der EU-Gipfel bei dem ich zwei Versuche brauchte, um ganz hinauf zu kommen. Und beide Male war es die Fahrt ins Fagarasgebirge absolut wert. Der Moldoveanu ist der wildeste, ursprünglichste, abgelegenste EU-Gipfel. Im Winter ist die Tour ein großes Abenteuer und im Sommer eine in jeder Hinsicht große Tour. Und noch eine Bitte: Auch Nichtraucher […]

  Weiterlesen
23. Slowakei
Mrz 0
Mrz 0

20. Höhepunkt: Gerlachovský štít, 2655 Meter, Slowakei

Der EU-Gipfel, der – wie vielerorts steht, z.B. auch auf der Wikipedia-Seite – ohne Bergführer nicht bestiegen werden darf. Stimmt aber nicht, ich habe beim Tatra-Bergführerverband nachgefragt. Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (Ausweis mitnehmen) genügt. Doch mir wurde auch gesagt, für führerlose Bergsteigerinnen und Bergsteiger sei anstatt der leichteren und weniger von Steinschlag gefährdeten […]

  Weiterlesen
24. Slowenien
Mrz 0
Mrz 0

21. Höhepunkt: Triglav, 2864 Meter, Slowenien – Triglav

Der EU-Gipfel, der gleichzeitig auch ein Nationalheiligtum seines Landes ist und sich sowohl im Staatswappen, auf der Landesfahne als auch auf der 50 Eurocentmünze Sloweniens findet. Eine Ehre, die sonst keinem EU-Gipfel zuteil wird. Jeder Slowene, jede Slowenin soll mindestens einmal im Leben auf den Triglav kommen, gebietet eine ungeschriebene Regel. Und die Dimensionen der […]

  Weiterlesen
8. Griechenland
Mrz 0
Mrz 0

22. Höhepunkt: Olymp/Mytikas, 2918,8 Meter, Griechenland

Der EU-Gipfel mit den illustersten Bewohnern. Sehr antik zwar und als streitsüchtig verschrien, aber unüberbietbar göttlicher VIP-Faktor. Mytikas ist dabei so etwas wie das Wohnzimmer von Zeus & Team. Der Zustieg ist aber alles andere als gemütlich und ist mit „Kakoskala“, was soviel wie schlechte Treppe heißt, sehr gut beschrieben. Lange hat man auch gemeint, […]

  Weiterlesen
2. Bulgarien
Mrz 0
Mrz 0

23. Höhepunkt: Musala, 2925 Meter, Bulgarien

Der einzige EU-Gipfel mit einem König als Erstbesteiger: Philipp II. von Makedonien, berühmter Vater des noch berühmteren Sohns Alexander des Großen, soll der Legende nach als erster seinen Fuß auf den damals noch nach dem Himmelsgott „Tangra“ benannten höchsten Gipfel der gesamten Balkanhalbinsel gesetzt haben. Zwischenzeitlich hieß der Gipfel dann „Stalin“, heute wird er wieder […]

  Weiterlesen
4. Deutschland
Mrz 0
Mrz 0

24. Höhepunkt: Zugspitze, 2962 Meter, Deutschland

Der EU-Gipfel, den man mit einer halben Million Menschen pro Jahr teilen muss. Das ist aber kein Problem, denn die überwältigende Mehrheit davon fährt mit einer der drei Seilbahnen den Berg rauf und runter und sitzt oben im höchsten Biergarten Deutschlands bei der höchsten Rostbratwurst Deutschlands oder ist mit der kostenlosen Gipfelführung, den gratis Gipfelgrüßen […]

  Weiterlesen
25. Spanien
Mrz 0
Mrz 0

25. Höhepunkt: Pico del Teide, 3718 Meter, Teneriffa/Spanien

Der EU-Gipfel, der mittlerweile recht gefahrlos und wenig beschwerlich bestiegen werden kann, für den aber Ernst Haeckels Resümee nach seiner Besteigung des „Pik von Teneriffa“ im Winter 1866 immer noch Gültigkeit hat: „Man wird fragen, ob dieser Genuss im Verhältnis stand zu den ungewöhnlichen Beschwerden und Gefahren, mit denen wir ihn erkämpft hatten. Ich stehe […]

  Weiterlesen
18. Österreich
Mrz 1
Mrz 1

26. Höhepunkt: Großglockner, 3798 Meter, Österreich

Der einzige EU-Gipfel, der an eine Silberhochzeit erinnert. Das Gipfelkreuz trägt die Aufschrift: „Zum feierlichen Angedenken an das von den dankbaren Völkern Oesterreichs am 24. April 1879 begangene Familienfest des 25 jährigen Ehejubiläums Ihrer Majestäten des Kaisers Franz Josef I. und der Kaiserin Elisabeth errichtet vom Alpenclub Österreich“. Und schaut man vom Glockner Richtung Norden […]

  Weiterlesen
11. Italien
Mrz 1
Mrz 1

27. Höhepunkt: Monte Bianco, 4810 Meter, Italien

Der umstrittenste EU-Gipfel, denn Frankreich macht Italien den Gipfel streitig. Für mich ist der Streit um den französisch-italienischen Grenzverlauf am höchsten Berg der Alpen ein Witz. Die Grenze zwischen Aosta und Savoyen verlief immer exakt über den Gipfel des Mont Blanc. Die Zeitläufe haben Aosta Italien und Savoyen Frankreich zugeschlagen. Der Berg aber hat sich […]

  Weiterlesen
7. Frankreich
Mrz 0
Mrz 0

28. Höhepunkt: Mont Blanc, 4810 Meter, Frankreich

Der EU-Gipfel, auf dem der Genfer Philosophieprofessor und Naturforscher Horace Bénédict de Saussure am 3. August 1787 den Alpinismus begründet. Auf den Gipfel geführt wurde der Gelehrte vom Schatzsucher Jacques Balmat. Der hatte im Jahr zuvor mit dem Arzt Michel-Gabriel Paccard einen Weg auf die Eiskuppe gefunden. Angespornt vom Preisgeld, das Saussure denen versprochen hatte, […]

  Weiterlesen